Zahlungsmethoden

Visa / Mastercard

PayPal-Bezahlmethoden-Logo

 

oder bezahlen Sie mit:
- Lastschrift
- Vorkasse
- auf Rechnung
(nur Firmenkunden)

 

Wir versenden mit
 

 

Versandkosten
 

Suchen:

Telefon DE/COM/NL: +49-(0)2242-905239
Telefon AT: +43-(0)720-510303

  Ihr Konto AGB Datenschutz Kontakt Impressum
Kefir selber machen


Kefir selber machen in der DURAN Weithalsflasche GLS 80

Heute stelle ich Ihnen die DURAN Weithalsflasche GLS 80, Braunglas (500ml) für eine praktische Anwendung in der Küche vor. Wir wollen Kefir selber machen und uns damit ein herrlich erfrischendes und zudem sehr gesundes Milchgetränk zubereiten.

Die DURAN Weithalsflasche verfügt über ein spezielles Gewinde, welches das Öffnen mit weniger als einer Umdrehung ermöglicht. Der 80 mm breite Außendurchmesser des Flaschenhalses gestattet ein bequemes Befüllen und Entnehmen von Medien. Unser Ansatz sollte lichtgeschützt stehen (Sonne verträgt die Kefirkultur auf keinen Fall); also wählen wir die Weithalsflasche in der Braunglas-Variante.

Da bei dem Gärungsprozess in der Kefirherstellung Kohlendioxid entwickelt wird und zudem zuviel Sauerstoff den Vorgang stören würde, kombinieren wir die Weithalsflasche mit einer besonders innovativen Entwicklung der DURAN Group in den letzten Jahren, der Membranverschlusskappe. Diese war bei Markteinführung nur für Flaschen mit GL 45-Gewinde verfügbar; inzwischen bekommt man sie auch in den Größen GL 25, GL 32 oder wie hier verwendet, GLS 80. Durch die Membran wird ein Druckausgleich ermöglicht und ein festes Verschließen ist möglich. Das Kontaminationsrisiko wird damit deutlich gesenkt. Ein Eindringen von Flüssigkeiten oder Feststoffen wird verhindert und der Flascheninhalt bleibt z. B. nach dem Autoklavieren (häufigste Anwendung der Membranverschlusskappe) steril.

Wissenswertes über Kefir

Kefir ist ein dickflüssiges Milchgetränk, welches durch einen Gärungsprozess entsteht, indem man Kefirknollen ein bis zwei Tage mit Milch versetzt. Die Verwendung von H-Milch ist hierbei vorzuziehen, da Frischmilch vorher aufgekocht werden müsste. Kefir enthält Kohlensäure und wenig Alkohol (je nach Gärdauer 0,2 bis maximal 2 Prozent). Bei niedrigeren Temperaturen überwiegt die Hefegärung und das Produkt enthält mehr Kohlendioxid und Ethanol sowie weniger Milchsäure. Bei höheren Temperaturen findet bevorzugt die Milchsäuregärung statt und der Alkoholgehalt ist geringer, der Milchsäure-Gehalt höher. Wenn die Kefirknollen die Milch vollständig fermentiert haben (nach rund 48 Stunden), ist der Kefir-Drink praktisch laktosefrei. Der industriell hergestellte und üblicherweise im Handel angebotene Kefir entspricht nicht dem traditionell erzeugten Getränk. Er enthält normalerweise keinen Alkohol, dafür aber nennenswerte Mengen an Milchzucker, so dass er bei Menschen mit Laktoseintoleranz Probleme bereiten kann.

Benötigte Geräte

1x 500ml Laborflasche, Weithals, DURAN® GLS 80 aus braunem Borosilikatglas-3.3 (ohne Mindermengen Zuschlag kaufen hier

1x Membran-Verschluss  aus PP, mit eingeschweißtem 0,2mm-PTFE-Membranfilter für DURAN® GLS 80® Laborflaschen (Klarglas oder Braunglas) aus PP, Blau, mit eingeschweißter PTFE-Membran für Druckausgleich (ohne Mindermengen Zuschlag kaufen hier

1x Küchensieb aus Kunststoff ( aus dem Supermarkt)

Anleitung zur Herstellung

  • Die Kefirkultur in die Weithalsflasche geben, Milch einfüllen und mit der Membrankappe fest verschließen.
  • Nach 24-48h bei 10-25°C das fertige Getränk durch ein Küchensieb aus Kunststoff in einen Becher gießen.
  • Die im Sieb verbleibenden Kefirknollen kurz mit kaltem oder handwarmen Wasser abspülen.
  • Die DURAN-Flasche heiß auswaschen und dann mit dem ersten Punkt weiter machen.

 

Nützliche Zusatzinfos

  • Kefirkulturen sind bei verschiedenen kommerziellen und nichtkommerziellen Anbietern im Internet, z.B. über ebay, für wenige EUR zu beziehen.
  • Die Knollen nicht mit Metall in Berührung bringen. Daher verwenden wir ausschließlich Glas und Plastik als Arbeitsmaterialien.
  • Es kann sein, das der erste oder zweite Ansatz noch kein optimales geschmackliches Ergebnis liefert, denn häufig benötigt der Kefir eine gewisse Anlaufphase.
  • Die Kulturen haben sich nach ca. 3-4 Wochen in ihrer Masse verdoppelt. Jetzt ist es an der Zeit, überschüssige Knollen an Freunde und Bekannte weiterzugeben.
  • Tipps zum Aufbewahren von Kefir-Kulturen gibt es hier

 

Dr. Andreas Schreiber, Inzelmann GmbH

WARENKORB
warenkorb.png  
  • Ihr Warenkorb ist leer.
Login
Benutzer oder E-Mail
Passwort
  
 
Passwort vergessen?

Registrieren
 
Trusted Shops

 

"100% sicher einkaufen! "
Weitere Informationen

Kundenservice

telefonisch erreichbar:

Montag bis Donnerstag
9 - 12 Uhr

Montag zusätzlich
13 - 16 Uhr

Premium Hersteller

Bochem Produktübersicht